Wie hat man im griechischen Byzanz gezählt?

Katharina Walser

Wissenswertes

Die in Byzanz übliche Wiedergabe der Zahlen erfolge mit Hilfe der Buchstaben der griechischen Buchstaben des griechischen Alphabets, das unter Einbeziehung der drei sonst nicht mehr gebräuchlichen Buchstaben Digamma (auch Stigma, Wert 6), Koppa (Wert 90) und Sampi (Wert 900), 27 Einheiten umfasste. Da die Zahl Null nicht bekannt war, ergaben sich drei Neunerreihen: Die Einergruppe reicht von Alpha (= 1) bis Theta (= 9), die Zehnergruppe von Iota (= 10) bis Koppa (=90), die Hundertergruppe von Rho (= 100) bis Sampi (= 900). Das Voranstellen eines Kommas vor dem Buchstaben ergab jeweils die Multiplikation mit 1000, so dass eine Zählung bis 999.999 ermöglicht wurde. Die sehr selten höheren Zahlen wurden durch die Positionierung des zutreffenden Buchstabens über dem M zum Ausdruck gebracht, wodurch bis 999.999.999 gezählt werden konnte.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden