Wie war es für Konstantinopel möglich, Venedig zu halten? Unter Anbetracht der Distanz. (~700 n.Chr.)

Paul Herzog

Geschichte

Man darf sich die byzantinische Oberhoheit über die Gebiete in der äußersten Peripherie sehr locker vorstellen. Byzantinische Militärpräsenz gibt es zwischen ca. 600 und 800 im Bereich der Lagune kaum. Praktisch ist es so, dass die byzantinischen Kaiser ihren Einfluss in diesen Randgebiete - sofern strategisch wertvoll - durch Kooperation mit den lokalen Anführern (Vergabe von Geschenken,Titeln) sicherten. Die Venezianer wiederum haben die kaum belastende byzantinische Oberhoheit akzeptiert, solange die Vorteile überwogen. Um 800 gibt es die letzte byzantinische militärische Intervention in der oberen Adria - weil die expandierenden Franken drohten, ihrerseits die Vormachtstellung in diesem Raum zu übernehmen. Bereits kurz darauf kann man Venedig aber durchaus schon als völlig autonom betrachten.
 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden