Was war die Rolle der Mehrheit der Frauen?

Herta Kuna

Alltag & Religion

Unter der Voraussetzung, dass Verallgemeinerungen für einen Zeitraum von mehr als tausend Jahren immer etwas problematisch sind, lässt sich folgendes feststellen: Die Rolle der Frau in Byzanz dürfte überwiegend jener entsprochen haben, die wir aus dem westlichen Mittelalter kennen: Betreuung des Haushalts, Kinder, Feldarbeit… Die literarischen Quellen schenken der Frau im Allgemeinen nur wenig Aufmerksamkeit, sie konzentrieren sich eher auf die Frauen der Hofgesellschaft – und auch dies in der frühbyzantinischen Zeit deutlich mehr und ausführlicher als etwa in der Zeit nach dem 11. Jh. Verfügungsgewalt über Haus- und Grundbesitz ist mehrfach belegt. Juristische Quellen betreffen schwerpunktmäßig das Eherecht, hagiographische Quellen sind auf jene Frauen konzentriert, die als Heilige hervorgetreten sind und sich damit von der „Mehrheit der Frauen“ unterschieden. Allein, es gab „Heilige Hausfrauen“ wie beispielsweise die um 903 verstorbene hl. Maria von Bizyē in Ostthrakien, deren Vita Einblicke in den Lebensalltag byzantinischer Frauen gewährt – dies einschließlich der Aspekte häuslicher Gewalt…

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden