Die Eroberung und Plünderung Konstantinopels 1204 ist mir völlig unverständlich. Wieso hatte der Doge Dandolo einen derartigen Hass auf das Byzantinische Reich? Venedig war doch Jahrhunderte lang enger Verbündeter Konstantinopels. Gier? Geltungsdrang?

Konrad Rauch

Geschichte

Eine Prüfung der Quellen zeigt, dass das Ergebnis des Vierten Kreuzzugs nicht allein auf die Initiative von Enrico Dandolo zurückgeführt werden kann. Vielmehr handelte es sich um eine Verkettung unglücklicher Ereignisse und Entscheidungen, in die auch die Führer der Kreuzritter involviert waren. Dass es schlussendlich zur Plünderung kam, wird verständlicher, wenn man sich vor Augen führt, dass der byzantinische Kaiser Alexios IV. den Kreuzfahrern die versprochene finanzielle Hilfe nicht zukommen lassen konnte und schließlich ermordet wurde. Erst, als man Gefahr lief, vollends mit leeren Händen dazustehen, kam der Entschluss zum Sturm auf die Stadt auf.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden