Wie wichtig ist Wien für die Byzantinistik international?

Anonym

Wissenswertes

Sehr, international ist Wien eines der größten und wichtigsten Zentren für Byzantinistik. Eine der größten Fachbereichsbibliotheken (mit rund 150 laufenden Periodica und 43.000 Bänden) befindet sich in Wien, am Institut für Byzantinistik & Neogräzistik der Universität Wien.

Momentan läuft hier an der Abteilung Byzanzforschung am Institut für Mittelalterforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ein großes Projekt unter dem Titel „Tabula Imperii Byzantini (TIB)“ das sich zum Ziel setzt das Byzantinische Reich in Landkarten darzustellen – eine Art kommentierter Atlas.

Bereits die Habsburger haben sich damit beschäftigt. Der Österreichische Staat besitzt einen großen Schatz an griechischen Handschriften, darum ist die Beschäftigung damit hier so hoch. Die byzantinische Archäologie ist in Wien allerdings unterrepräsentiert.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden